NEU!
Finde Deine Bleaching Methode
Dein Budget:

Zahnstein

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bitte bewerte diesen Artikel!)

ZahnsteinUnter Zahnstein versteht man feste Ablagerungen auf dem Zahn. Diese sind durch Zähneputzen oder Spülen nicht mehr zu entfernen. Der Gang zum Zahnarzt ist unumgänglich. Dadurch, dass sich Mineralien aus dem Speichel in die Plaque einlagern, entsteht Zahnstein. Das heißt im Konkreten: wo kein Plaque ist, ist auch kein Zahnstein. Zahnstein kann schnell zu schweren Zahnfleisch- Erkrankungen wie etwa Parodontitis führen, da sich schnell Bakterien anlagern können. Es ist aber nicht nur eine Bedrohung für die Zahngesundheit, sondern stellt auch ein ästhetisches Problem dar, denn bei Zahnstein können schnell Verfärbungen auftreten.

Eine gelbliche oder bräunliche Ablagerung in den Zahnzwischenräumen oder am Zahnfleischsaum ist das häufigste Zeichen für Zahnstein. Für Kaffee- und Teetrinker, sowie für Raucher ist es also besonders wichtig dem Zahnstein vorzubeugen. Umso länger der Zahnstein nicht entfernt wird, verhärtet er desto mehr. Die Zahnsteinentfernung wird immer mühsamer. Zahnstein kann sich im Grunde genommen überall im Mundraum bilden. Jedoch kommt er besonders häufig an den Außenseiten der oberen Backenzähne und auf den Innenseiten der unteren Schneidezähne vor, denn hier befinden sich in unmittelbarer Nähe die Speicheldrüsengänge.

Zahnsteinentfernung

Der Zahnarzt entfernt die Auflagerungen durch Ultraschall oder mechanisch durch Scaler (dieser Prozess wird Scaling genannt) und Küretten. Eine der neusten Methoden der Zahnsteinentfernung ist die mit dem Pulver- Wasserstrahlgerät. Ein Teil der Zahnprophylaxe, also aller Maßnahmen zur Gesunderhaltung der Zähne, ist die Professionelle Zahnreinigung, zu der die Zahnsteinentfernung gehört. Nach der erfolgten Zahnsteinentfernung wird noch eine Politur der Zähne vorgenommen, um die weitere Ablagerung von Plaque zu erschweren.

Zahnstein vorbeugen

Um Zahnstein vorzubeugen, ist das richtige Zähneputzen zum Beispiel mit spezieller Zahnpasta, die die Zahnsteinneubildung verringert wichtig. Außerdem ist die Zahnreinigung mit Zahnseide und Zahnzwischenraumbürsten empfehelnswert. Außerdem sollte man regelmäßig zum Zahnarzt gehen und im Abstand von etwa sechs Monaten eine Professionelle Zahnreinigung durchführen lassen. Es ist ebenso wichtig für die Zähne, dass man sich gesund ernährt und darauf achtet, nicht zuviel Zucker in Form von Süßigkeiten zu sich zu nehmen. Auch bei Getränken sollte man auf den Zuckergehalt achten. Zuviel Zucker ist der größte Feind gesunder Zähne.

Weiterführende Informationen:
Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten, Foren & Blogs: