NEU!
Finde Deine Bleaching Methode
Dein Budget:

Zahnstein entfernen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bitte bewerte diesen Artikel!)

Zahnstein entfernenViele Menschen leiden unter dem Problem mit dem Namen Zahnstein. Das große Problem besteht darin, dass Zahnstein nicht durch das Putzen der Zähne oder einer Mundspülung entfernt werden kann. So bleibt letzten Endes nur der Weg zum Zahnarzt. Doch die meisten Menschen wissen gar nicht, wie es zu der Bildung von Zahnstein kommt. Der Zahnstein bildet sich, wenn Einlagerungen von Mineralien entstehen. Ein häufiger Grund für die Bildung von Zahnstein ist die unzureichende Mundpflege. Durch regelmäßiges Zähneputzen, tägliche Mundspülung und die Benutzung von anderen Zahnpflegeprodukten wie etwa Zahnseide kann dem Zahnstein, welcher sich aus normalem Zahnbelag entwickelt, vorgebeugt werden. Denn der Zahnstein entsteht nicht etwa durch die Vernachlässigung der Zahnpflege innerhalb einiger Tage. Das Versäumnis der Zahnpflege zieht sich meist über mehrere Wochen oder gar Monate hin. Wenn sich der Zahnbelag über einen längeren Zeitraum auf den Zähnen befindet, kann es dazu kommen, dass sich der Zahnbelag mit dem Speichel verbindet und aushärtet. Der Zahnarzt hat verschiedene Möglichkeiten, eine Behandlung zur Entfernung des Zahnsteins durchzuführen. Jedoch sind einige davon sehr schmerzhaft und bereiten dem Patienten großes Unbehagen. Daher ist es empfehlenswert, die Mundpflege richtig und gewissenhaft auszuüben, sodass Zahnstein erst gar keine Chance hat.

Zahnstein Behandlung

Solange der Zahnstein den Zahn noch nicht zu sehr überdeckt hat, kann ein Zahnarzt die Behandlung meistens mit Handinstrumenten entfernen. Dazu wird oft ein Scaler verwendet. Mit diesem Instrument entfernt der Zahnarzt den Zahnstein oberhalb des Zahnfleischsaumes. Für den Zahnstein unterhalb des Zahnfleischsaumes verwendet der Zahnarzt sogenannte Küretten. Neben diesen mechanischen Behandlungen gibt es allerdings noch mehr Möglichkeiten, um den Zahnstein zu entfernen. Diese Methoden werden als maschinelle Verfahren angesehen. Die Entfernung des Zahnsteins durch ein Scaler oder Küretten findet häufig Anwendung, da dieser Vorgang schnell vor sich geht und für den Zahnarzt keine Kosten darstellt.

Die maschinellen Behandlungen

Natürlich gibt es auch genügend maschinelle Varianten, um den Zahnstein zu entfernen. Dazu zählt vor allem die Behandlung mit einem Ultraschallgerät. Diese Methode ist unter den maschinellen Anwendungen am bekanntesten, jedoch ist sie nicht sonderlich beliebt, da viele Menschen die Behandlung mit dem Ultraschallgerät als äußerst unangenehm oder gar schmerzhaft empfinden. Da dies natürlich vor allem bei Menschen mit Angst vor dem Zahnarzt eine heikle Anwendung sein kann, kommt die Ultraschallbehandlung nicht bei allen Patienten infrage. Bei dieser Behandlung wird das Ultraschallgerät mit leichtem Druck auf den zu behandelnden Zahn aufgelegt. Über die schwingende Metallspitze des Gerätes wird der Zahnstein entfernt. Diese Behandlung findet vor allem in großen Zahnarztpraxen häufig Anwendung. Nachdem der Zahnstein komplett entfernt wurde, führen viele Zahnärzte einige Zusatzbehandlungen durch, mit welchen die betroffenen Zähne nochmals gepflegt werden.

Zähne polieren und weitere Zusatzbehandlungen

Nach der Entfernung des Zahnsteines durch einen Zahnarzt wird meist noch eine Polierung vorgenommen. Sinn und Zweck dieser zusätzlichen Behandlung ist es, die Oberfläche der Zähne wieder glatter zu machen. Nach der Entfernung des Zahnsteines sind die Zähne meist rau und ein schönes Zuhause für Ansammlungen von zahlreichen Bakterien. Sollte der Zahnstein bereits das Zahnfleisch angegriffen haben, sodass sich dieses entzündet hat, führt der Zahnarzt noch eine Zahnwurzelreinigung durch. Diese Behandlungen sorgen dafür, dass sich so schnell kein Zahnstein mehr bilden kann. Wenn nun die tägliche Mundpflege eingehalten wird, sollte sich so schnell kein Zahnstein mehr bemerkbar machen.

Zahnstein auf keinen Fall selbst entfernen

Leider gibt es immer wieder Menschen, die ihren Zahnstein selbst entfernen möchten. Doch dieses Vorhaben kann fatal sein und sollte nicht durchgeführt werden. Denn natürlich ist das eigene Können lange nicht ausreichend genug, um Zähne richtig behandeln zu können. Daher kann es leicht dazu kommen, dass die eigenen Zähne oder sogar das Zahnfleisch verletzt werden, wodurch es zu noch größeren Schmerzen oder Entzündungen kommen kann. Es ist egal, mit welchen Mitteln es versucht wird, die Eigenbehandlung kann keine Behandlung von einem professionellen Zahnarzt ersetzen. Deswegen sollte erst überhaupt kein Versuch vorgenommen werden, den Zahnstein eigenständig zu entfernen. Dieses Vorhaben kann nur schief gehen und den Schaden nochmals zusätzlich vergrößern. Sollte Zahnstein auf den Zähnen entdeckt werden, dann steht der Besuch bei einem professionellen Zahnarzt an oberster Stelle.

Wenn der Zahnstein nicht entfernt wird

Viele Menschen unterschätzen die Folgekrankheiten, welche durch Zahnstein entstehen können. Zahnstein kann Parodontitis und andere Krankheiten begünstigen. Daher sollte unbedingt darauf geachtet werden, den Zahnstein rechtzeitig zu entfernen oder ihn ganz zu verhindern, indem der täglichen Mundpflege die notwendige Beachtung geschenkt wird. Vor allem bei Kindern kann es zu schlimmen Zahnerkrankungen kommen, wenn Zahnstein nicht ernst genommen wird, da die Zähne der Kinder um einiges empfindlicher sind. Darum sollten die Erwachsenen mit gutem Beispiel vorangehen und sich gut um ihre Zähne kümmern, denn nur so wird den Kindern deutlich, dass die Mundpflege wichtig ist. Erwachsene versäumen es aus Zeitgründen oftmals, sich morgens vor der Arbeit die Zähne zu putzen. Abends, nach einem anstrengenden Arbeitstag, kommt das Putzen der Zähne dann ebenfalls zu kurz. So ist es dem Zahnstein überhaupt erst möglich, sich im Mundraum auszubreiten. Daher sollten Erwachsene sich die Zeit nehmen, um sich anständig die Zähne zu putzen, damit dem Ausbreiten des Zahnsteins erst überhaupt keine Chance gegeben wird.

Wenn alles zu spät ist

Es mag unglaublich klingen, doch Zahnstein kann schlimme Folgen haben, wenn er nicht rechtzeitig behandelt wird. Daher sollte bei der Feststellung von Zahnstein nicht lange gezögert werden, einen Zahnarzt aufzusuchen. Denn wird Zahnstein nicht entfernt, kann es zu schlimmeren Erkrankungen führen. Im schlimmsten Falle kann es zu einem Rückgang des Zahnfleischs kommen. Ist es erst einmal so weit gekommen, dann kann es zu einem Problem werden, die Zähne zu retten. Sind die Zähne erst einmal ausgefallen, helfen nur noch Prothesen. Daher sollte auch schon der Ansatz von Zahnstein erstgenommen und eine Behandlung in Betracht gezogen werden.

Zahnstein Auswirkungen & Folgen

Bereits leichter Zahnstein kann dazu führen, dass die Zähne unappetitlich wirken und manche andere Menschen sogar abschrecken. Schließlich ist die Mundpflege für die meisten Menschen sehr wichtig und viele ekeln sich davor, mit Menschen in Kontakt zu treten, die ihre Zähne nicht regelmäßig putzen. Der Belag auf den Zähnen kann Mundgeruch fördern. Diese unangenehmen Gerüche sorgen dafür, dass sich viele Mitmenschen nur noch bedingt nähern. Zahnstein verfärbt zudem die Zähne in einen gelblichen Ton. So verschwindet das schöne Weiß und wird zu einem abschreckenden Gelb. Für Menschen, die sehr viel in Kontakt zu anderen Mitmenschen stehen, kann Zahnstein eine wahre Belastung werden.

Der jährliche Besuch beim Zahnarzt kann helfen, das Problem in den Griff zu bekommen

Neben der täglichen Mundreinigung ist ein weiterer Aspekt für gesunde Zähne sehr wichtig. Um Zahnstein vorzubeugen, ist es empfehlenswert, mindestens einmal jährlich den Zahnarzt aufzusuchen, um eine professionelle Zahnreinigung durchführen zu lassen. Bei dieser werden auch die kleinsten Ansätze von Zahnstein entfernt und der Zahn auf Vordermann gebracht. Um sicher zu sein, dass die Zähne gesund sind, ist es sogar besser, mehr als einmal im Jahr einen Termin beim Zahnarzt auszumachen. So kann sichergestellt werden, dass die Zähne immer gesund bleiben und dem Zahnstein der Kampf ansagt werden.

Kosten für eine professionelle Zahnsteinentfernung

Im Regelfall ist die normale Zahnsteinentfernung einmal pro Jahr kostenlos, da diese Leistung von den meisten Krankenkassen übernommen wird. Beim zweiten Mal müssen die Patienten für diese Dienstleistung dann selbst bezahlen, wodurch allerdings nur ein geringer Betrag zusammenkommt. Eine professionelle Zahnreinigung muss zumeist vom Patienten selbst übernommen werden. Diese kostet je nach zeitlichem Aufwand und Zahnarzt zwischen 50 und 100 Euro. Wenn jedoch die jährliche Zahnsteinentfernung genutzt wird, dann ist eine professionelle Zahnreinigung in den meisten Fällen überflüssig.

Gut gepflegte Zähne erleichtern das Leben enorm

Mit strahlend weißen Zähnen ist das Leben um einiges leichter. Zahnstein kann die Freude sehr trüben und zu unvorhergesehenen Schwierigkeiten führen. So kann es zum Beispiel zu Problemen im Berufsleben kommen, wenn die Zähne unter Zahnstein leiden. Viele Firmenchefs legen viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres der Mitarbeiter. Dazu zählen nun mal auch die Zähne. In einem Beruf, bei welchem der Kontakt mit Kunden im Vordergrund steht, sind gut gepflegte Zähne oftmals ein wichtiges Kriterium für viele Chefs. Schließlich repräsentieren die Mitarbeiter die Firma und sollen ein gepflegtes Auftreten an den Tag legen.

Zahnstein rechtzeitig erkennen

Wenn der Zahnstein trotz aller Mundpflege dennoch auftritt, dann sollte dementsprechend reagiert werden. Es sollte auf keinen Fall versucht werden, den Zahnstein mit eigenen Methoden zu entfernen. Dieses Vorhaben zeigt keinen Erfolg und verursacht im schlimmsten Falle noch mehr Schaden. Der sichere und vernünftigere Weg ist der Besuch bei einem professionellen Zahnarzt. Durch die Behandlung in den Händen eines Experten kann der Zahnstein richtig entfernt und schlimmere Schäden vermieden werden. Denn Zahnstein kann dafür sorgen, dass der Patient im Laufe der Zeit an ernsthaften Zahnerkrankungen leiden muss. Um diesen Umstand zu verhindern, ist es sinnvoll, den jährlichen Termin beim Zahnarzt wahrzunehmen. Zusätzlich sollte die tägliche Zahnpflege ernst genommen werden, sodass Zahnstein keine Chance hat, sich massiv auf den Zähnen auszubreiten. Sollte dann doch einmal eine Behandlung nötig sein, bietet der Zahnarzt verschiedene Methoden an, um den Zahnstein zu entfernen. Letzten Endes ist es egal, ob die Behandlung mit einem Scaler, Küretten oder Ultraschallgerät durchgeführt wird, die Verfahren der Zahnärzte können dafür sorgen, dass Zahnstein verschwindet, bevor er größeren Schaden anrichtet. Auf jeden Fall ist es wichtig, dass Zahnstein nicht missachtet wird. Auch wenn die Entfernung des Zahnsteines manchmal schmerzhaft sein kann, so ist sie doch notwendig, um die Gesundheit der Zähne auf eine längere Sicht zu gewährleisten. Dazu zählt auch die gewissenhafte Zahnpflege, für welche jeder Mensch eigenständig zuständig ist.

Weiterführende Informationen:
Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten, Foren & Blogs: