NEU!
Finde Deine Bleaching Methode
Dein Budget:

Gesunde Zähne

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bitte bewerte diesen Artikel!)

Gesunde ZähneStrahlende, weiße Zähne sind ein eindeutiges Zeichen für Gesundheit und Jugend. Sie bleiben allerdings nicht das ganze Leben weiß – manchmal muss man mit einem Bleaching nachhelfen. Trotzdem sollte man weiterhin darauf achten, die Zähne gesund zu halten, damit sie auch nach der Behandlung noch von innen heraus strahlen können. Das Bleichmittel ist aggressiv, weshalb die Zähne unmittelbar danach besondere Pflege brauchen, um weiterhin schön und natürlich auszusehen.

Was macht gesunde Zähne aus?

Von gesunden Zähnen spricht man allgemein, wenn keine Probleme oder Beschwerden vorliegen. Wer keine Zahnschmerzen hat und auch keine Krankheitsanzeichen oder altersunübliche Gebrauchsspuren an den Zähnen erkennen kann, darf von sich behaupten, ein gesundes Gebiss zu haben. Krankheitsanzeichen sind natürlich die charakteristischen schwarzen Stellen, die bei Karies entstehen, aber auch abgebrochene Fragmente oder Zahnstein. Es kann aber auch vorkommen, dass man selbst nichts sehen kann und trotzdem bemerkt, dass Kaubewegungen anstrengend oder gar schmerzhaft werden, obwohl sie früher kein Problem dargestellt haben. Auch das kann darauf hindeuten, dass die Zähne doch nicht mehr in allzu gutem Zustand sind.

Wie hält man die Zähne gesund?

Zähne müssen regelmäßig mit Zahncreme geputzt werden, damit sie eine Chance haben, sich gegen Kariesbakterien zu wehren. Da wir uns heute sehr kohlenhydratreich ernähren, versorgen wir die Bakterien automatisch mit Nahrung. Die Zahncreme vertragen sie allerdings weniger gut – die Zähne bleiben also trotzdem intakt. Sobald das Bleaching es wieder zulässt, sollte man die Zähne wie gewohnt weiterputzen, am besten morgens und abends. Zusätzlich sollte man einen Zahnstocher oder Zahnseide verwenden, um auch die Zahnzwischenräume zu reinigen, da diese besonders empfindlich sind und von der Zahnbürste nicht erreicht werden.

Zahngesundheit nach dem Bleaching

Das Bleaching der Zähne ist kein allzu schonender Prozess, der die Zähne stark beansprucht. Deswegen ist es wichtig, frühzeitig nach der Behandlung für ihre Gesundheit zu sorgen. In diesem empfindlichen Zustand sind die Zähne für Kariesbakterien leichter anzugreifen, denn das Bleichmittel entzieht den Zähnen nicht nur eingelagerte Farbpigmente, die ihre weiße Farbe verfälscht haben. Danach muss sich jeder behandelte Zahn remineralisieren, und bevor er das getan hat, können Bakterien ihn gefährlich angreifen. Es ist wichtig, die Zähne in dieser Phase besonders gründlich zu reinigen – man kann auch den Zahnarzt auf Möglichkeiten ansprechen. Wenn sie empfindlich sind, ist es hilfreich, täglich mindestens ein Glas Milch zu trinken, denn auch das fördert die Zahngesundheit. In der Milch sind viele Stoffe enthalten, die ein gesunder Zahn braucht, um die Remineralisation in die Wege leiten zu können. Da empfindliche Zähne direkt nach dem Bleaching sehr empfindlich auf extreme Temperaturen im Heiß- und Kaltbereich reagieren können, empfiehlt es sich aber, die Milch möglichst lauwarm oder mäßig warm zu trinken. Dadurch gehen ihre wertvollen Inhaltsstoffe nicht verloren und sie fühlt sich nicht so unangenehm an, wie wenn sie eiskalt aus dem Kühlschrank käme. Nach wenigen Tagen sollten sich die Zähne wieder normal anfühlen, wenn sie nach der Behandlung gesund geblieben sind.

Weiterführende Informationen:
Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten, Foren & Blogs: