Bleaching Mittel

Bleaching MittelDas Bleichen der Zähne kann zu Hause im Alleingang durchgeführt werden oder in einer professionellen Behandlung vom Zahnarzt. Bleaching Mittel, die man Drogerien erwerben kann, verfügen über die gleichen oder zumindest ähnliche Wirkstoffe wie die Mittel des Zahnarztes, sind jedoch geringer dosiert. Der Zahnarzt kann auch ein Rezept für ein bestimmtes Bleichmittel ausstellen, das dann alleine aufgetragen wird.

Das Bleaching beim Zahnarzt ist sehr viel intensiver als das Bleichen zu Hause, welches dafür schonender für die Zähne ist. Aufhellungs-Gels, Stripes oder das Mehrkomponentensystem aus einer Schiene für die Zähne, die mit Carbamidperoxid oder Wasserstoffperoxid bestrichen wird, sind Möglichkeiten das Bleaching zu Hause durchzuführen.

Wasserstoffperoxid als Bleaching Mittel

Beim Zahnarzt wird in der Regel Wasserstoffperoxid zum Bleichen verwendet. Dieses Mittel ist bereits seit 150 Jahren als Bleichmittel bekannt und wird seitdem auch verbessert und weiterentwickelt. Wasserstoffperoxid sichert dem Kunden eine gleichmäßige, schonende Aufhellung. Das Aufhellen ist für den Patienten sicher, es sei denn das Mittel wird in zu hoher Konzentration angewendet. Die Peroxide greifen lediglich den Zahnschmelz an und entfernen die dort befindlichen Verfärbungen. Danach spaltet sich das Mittel in ungefährliche Nebenprodukte, Sauerstoff, Wasser und Gelbinder. Einen Tag nach der Behandlung können die Zähne empfindlich auf extreme Temperaturen reagieren.

Carbamidperoxid – das neue Bleaching Mittel

Dieses Bleaching Mittel gibt es erst seit den 60er Jahren. Carbamidperoxid zerfällt bei der Benutzung in Wasserstoffperoxid und Harnstoff. Das Mittel wird mit einer Dosierung von 10% in Produkten für das Home Bleaching verwendet, vorwiegend beim Mehrkomponentensystem. Das Mittel kommt über Nacht in direkten Kontakt mit den Zähnen. Das Peroxid zerfällt und setzt freie Radikale frei, die die Zähne bleichen. Das Bleaching Mittel greift wieder nur außen am Zahn, am Dentin, an. Vorausgesetzt der Patient hat eine gesunde Mundhygiene und setzt das Mittel genau nach Anweisungen ein, entstehen auch keine Nebenwirkungen. Carbamidperoxid gibt es auch in höherer Dosierung als sogenanntes In Office Bleaching Mittel mit 35%. Dieses Präparat wird nur vom Zahnarzt verwendet.

Lesenswerte Themen in der Kategorie "Bleaching Mittel":
Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten, Foren & Blogs: