NEU!
Finde Deine Bleaching Methode
Dein Budget:

Bleachen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Bitte bewerte diesen Artikel!)

BleachenDie Zähne des Menschen sind normalerweise von Geburt an strahlend weiß und makellos. Im Laufe des Lebens treten im Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme jedoch Verfärbungen und farbliche Beeinträchtigungen der Zähne auf, die dem klassischen Schönheitsideal nicht entsprechen. Viele Menschen leiden auch psychisch aus unschön verfärbten Zähnen.Viele Patientinnen und Patienten kommen außerdem nicht nur aus Gründen der Schönheit und des ästhetischen Aussehens zum Bleachen oder führen dieses zu Hause mit dem sogenannten Home Bleaching durch.

Ziel des Bleachens

Aus diesem Grund hat sich in der modernen Zahnpflege auf Basis der Zahnmedizin das Bleachen als erfolgreiche Methodik etabliert. Das Ziel des Bleaching ist es, mit unterschiedlich wirksamen Techniken lästige Verfärbungen von der Oberfläche sowohl gesunder als auch toter Zähne zu lösen. Außerdem soll im Endresultat des Bleachens der Zahn aufgehellt und wieder weiß erscheinen. Die Zahnaufhellung, die aus dem Bleichen oder Bleachen der Zähne besteht, besitzt demnach einen rein kosmetischen Hintergrund und dient dazu, das ästhetische Erscheinungsbild eines Menschen zu verbessern. Aufgrund dieser Tatsache übernehmen insbesondere die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für das Bleachen nicht, da es sich nicht um eine medizinisch notwendige Therapie handelt. Dennoch stellt das regelmäßige Bleachen der Zähne für immer mehr Interessenten eine zentrale Maßnahme auch im Rahmen der Zahnpflege dar.

Schädliche Bleachingmethoden

Das Bleaching wird schon seit einigen Jahren durchgeführt. Im Gegensatz zur heutigen Zeit wurden jedoch aufgrund fehlender Erfahrungen und eindeutiger Kenntnisse über die Struktur und die Zusammensetzung der Zähne aggressive chemische Substanzen eingesetzt. Diese Stoffe konnten zwar erstaunliche Resultate liefern und die Zähne waren wesentlich weißer als vor der Behandlung. Nachteilige Wirkungen dieser stark ätzenden Bleachingmittel waren jedoch Schädigungen der Zahnsubstanz und Reizungen der Mundhöhle und er Lippen. Im Laufe der Jahre haben sich im Rahmen wissenschaftlicher Studien und vieler praktischer Erfahrungswerte solche Bleachingmittel und Einsatztechniken bewährt, die dem Zahn und der Mundschleimhaut keinen Schaden zufügen können. Die Risiken und Nebenwirkungen sind somit ganz deutlich reduziert worden.
Die Basis für das moderne Bleachen stellen chemische Stoffe dar, deren pH-Wert im neutralen Bereich liegt. Säuren oder stark basische Mittel werden nicht mehr verwendet.

Hartnäckige Zahnverfärbungen

Zahnverfärbungen können mit den herkömmlichen Mitteln der Zahnpflege nicht beseitigt werden. Die Verfärbungen erscheinen deshalb so hartnäckig, weil sie nicht auf der unmittelbaren Oberfläche des Zahnes liegen, sondern in den Zahnschmelz und das Dentin eingedrungen sind. In diesem Bezug liegen die gelblichen oder bräunlichen Farbpigmente so tief, dass mit einer Zahnbürste kein Effekt erzielt werden kann. Aus diesem Grund empfiehlt sich das fachlich versiert ausgeführte Bleachen der Zähne.

Home Bleaching

Das Home Bleaching ist eine Alternative zum professionellen Bleachen und wird von Laien zu Hause vorgenommen. Grundsätzlich kann gegen das Home Bleaching nichts eingewendet werden, denn die angebotenen chemischen Zusatzstoffe sind nicht so stark konzentriert, wie die beim Zahnarzte verwendeten Stoffe. Dennoch ist es günstig, sich ebenfalls vor dem Home Bleaching zahnärztlich beraten zu lassen und sich wichtige Informationen zu holen. In diesem Zusammenhang kommt es insbesondere auf bedeutsame Zusatzhinweise zur Anwendung und mögliche Verweise auf Risiken und Nebenwirkungen an. Darüber hinaus ist es aus gesundheitlichen Gründen von großer Bedeutung, auch das Home Bleaching nur bei gesunden oder sanierten Zähnen vorzunehmen. Auch das Vorliegen von Beeinträchtigungen des Zahnfleisches sollte zuvor mit dem Zahnarzt diagnostisch abgeklärt werden.

Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten, Foren & Blogs: