NEU!
Finde Deine Bleaching Methode
Dein Budget:

Schallzahnbürste

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 1 Bewertungen, Ø: 4,00 von 5

SchallzahnbürsteDie Schallzahnbüste ist eine Form der Zahnbürste, die auf der elektrischen Zahnbürste aufbaut, aber eine jüngere Entwicklung ist, die einige Vorteile verspricht. Anders als die herkömmliche elektrische Zahnbürste (die über einen Elektromotor verfügt) funktioniert die Schallzahnbürste mithilfe elektrischer Schallwandler. Ein elektrischer Schallwandler dient dazu, elektrische Spannung in akustische Signale umzuwandeln oder auch dazu, akustische Signale in elektrische Spannung zu transformieren. Unter Antrieb entsprechender Schallwandler soll eine Schallzahnbürste deutlich höhere Frequenzen erreichen können, als die herkömmliche elektrische Zahnbürste. Die Frequenzzahl, die so erreicht werden kann, liegt nach Angaben verschiedener Hersteller bei mindestens 250 Hertz. Gleichen Angaben zufolge sollen die Bewegungen des Bürstenkopfs einer Schallzahnbürste im Schnitt (je nach Modell) ca. zehnmal schneller sein als die einer herkömmlichen elektrischen Zahnbürste. Und auch durch zusätzliche Seitwärtsbewegungen soll sich die Schallzahnbürste auszeichnen.

Aufgrund der höheren Frequenz der Schallzahnbürste soll unter anderem ein sehr gründliches Reinigen der Zähne möglich sein. Da die Zähne durch die Schallzahnbürste gleichzeitig keinem mechanischem Druck ausgesetzt sind, wird diese Form der Zahnreinigung auch als sehr schonend beschrieben.

Typen der Schallzahnbürste

Durch den Antrieb über Schallwandler können Schallzahnbürsten-Modelle verschieden hohe Anzahlen von Schwingungen pro Sekunde produzieren. Und auch über einige Zusatzfunktionen verfügen viele Schallzahnbürsten-Modelle.

Je nach dem Umfang an Sonderfunktionen verfügen einige Modelle beispielsweise über eine sogenannte Timer-Funktion (hier verfügt die Schallzahnbürste über eine Automatik, die nach einem bestimmten Zeitraum der Zahnreinigung ein Signal sendet) oder über eine Andruckkontrolle (durch diese Funktion wird festgelegt, wie hoch der mechanische Druck durch die Schallzahnbürste auf die Zähne sein kann, bevor die Schallzahnbürste dem Druck gegensteuert). Auch gibt es Modelle mit Sonderfunktion, die nach Ablauf von 30 Sekunden (beispielsweise durch ein Vibrieren) daran erinnert, die Position der Schallzahnbürste zu ändern, um einseitigen Zahnputzgewohnheiten entgegen zu wirken.

Lithium Ionen Akkus, mit denen verschiedene Modelle ausgestattet sind, sollen unter anderem verhindern, dass es im Lauf der Zeit zu einem Verlust der Akkuleistung kommt. Um einen geschützten Transport der Schallzahnbürste auf Reisen zu gewährleisten, haben einige Hersteller ihre Schallzahnbürsten-Modelle mit zusätzlicher Reiseschutzkappe und passendem Reiseetui ausgestattet.

Bei einigen Modellen besteht die Möglichkeit, die Aufsatzbürsten der Schallzahnbürste mithilfe von UV-Licht reinigen zu lassen. Dies trägt unter anderem zur Abtötung von Keimen bei. Auch verfügen einige Modelle über alternative Putzeinstellungen; so kann beispielsweise gewählt werden zwischen Programmen, die für sehr intensives Putzen ausgelegt sind, solchen, die sensiblem Zahnfleisch gerecht werden sollen und solchen, die für ein rasches Putzen ‚zwischendurch‘ gedacht sind.
Um eine Schallzahnbürste auch für mehrere Personen (beispielsweise im Familienkreis) nutzbar zu machen, werden einige Schallzahnbürsten mit mehreren Aufsätzen angeboten, die entsprechend farblich zu markieren sind, um Verwechslungen auszuschließen. Außerdem gibt es Modelle, die im Lieferumfang auch bereits zwei Handstücke integrieren; so ist auch die zeitgleiche Zahnpflege durch zwei Personen möglich.

Anwendungs-Tipps zur Schallzahnbürste

Damit eine Schallzahnbürste effektiv zur Reinigung der Zähne eingesetzt werden kann, geben Experten verschiedene Tipps bzgl. einer Anwendungsregeln: Das Führen der Schallzahnbürste soll zunächst (ebenso wie bei herkömmlichen Zahnbürsten) von ‚Rot nach Weiß‘ erfolgen. Das bedeutet, dass die Zahnbürste jeweils in einzelnen Bewegungen vom Zahnfleisch zum Zahn geführt werden soll. Zur Reinigung soll dabei eine kleine Menge Zahncreme ausreichend sein. Sowohl die Kauflächen als auch die Innen- und Außenseiten der Zähne sollen durch die Schallzahnbürste mit wenig Druck gereinigt werden. Um ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie viel Druck man mit der Zahnbürste auf die Zähne ausüben sollte, schlagen einige Hersteller vor, den Druck zunächst mithilfe einer Briefwaage zu erproben: Je nach Modell ist hierbei mit der Zahnbürste nun nur so lange Druck auf die Briefwaage auszuüben, bis sie einen bestimmten Wert (ein möglicher Richtwert liegt bei 20 Gramm) anzeigt. Neueste Modelle zeigen den aktuellen Druck jedoch an – der Briefwaagen-Test entfällt daher.
Außerdem wird empfohlen, im Zweifelsfall die Zähne besser häufiger am Tag für kurze Zeit (ca. jeweils 2 Minuten) zu reinigen, als seltener über einen längeren Zeitraum hinweg. Jeder Zahn mit entsprechendem Zahnfleisch sollte dabei für einige Sekunden mit der Reinigung bedacht werden. Dieses langsame Reinigen mit der Schallzahnbürste ist nach Expertenaussagen effektiver als ein ‚Schrubben‘, denn beispielsweise Plaque (Zahnbelag, der sich unter anderem zusammensetzt aus Speiseresten und Bakterien) auf den Zähnen kann sich als sehr hartnäckig erweisen, sodass es durchaus einige Sekunden brauchen kann, um diesen Plaque zu lösen.

Hinsichtlich der Pflege der Schallzahnbürste selbst wird empfohlen, den Bürstenaufsatz nach jedem Nutzen der Zahnbürste zu entfernen und abzuspülen. Neben dem hygienischen Aspekt trägt das auch zur Langlebigkeit einer Schallzahnbürste bei. Je nach Modell kann sich auch eine gelegentliche Reinigung des Aufsatzes mit einer Mundspülung eignen, die reich an Chlorhexidin (ein Antiseptikum bzw. Desinfektionsmittel) ist.

Bürstenaufsätze

Unabhängig von der Art der Bürstenaufsätze wird empfohlen, die Aufsätze regelmäßig zu erneuern. Herstellerangaben bzgl. einer empfohlenen maximalen Nutzungsdauer können hier als Orientierung dienen, sollten aber nicht der einzige Maßstab sein, denn wie häufig ein Bürstenaufsatz erneuert werden sollte, hängt unter anderem auch ab von individuellen Gewohnheiten wie der Putztechnik. So kann ein Bürstenaufsatz bei sehr stark ausgeübtem mechanischem Druck beispielsweise früher erneuerungsbedürftig werden als bei schwach ausgeübtem Druck. Erscheinen die Borsten eines Bürstenaufsatzes bereits vor Ablauf des durch den Hersteller empfohlenen Nutzungszeitraums deformiert, so empfiehlt es sich, den Aufsatz bereits früher zu erneuern.

Aufsteckbürsten für Schallzahnbürsten gibt es in vielen verschiedenen Formen. Dabei variiert sowohl die Form des Sockels (nicht jeder Aufsatz hat die geeignete Passform für jedes Modell) als auch die Form der Bürste und der Borsten. So sind beispielsweise Bürstenaufsätze in Form von Rundbürsten dafür konzipiert, den jeweils einzelnen Zahn gut umfassen zu können. Andere Bürstenaufsätze sind in ihrer Form beispielsweise mehr der klassischen Zahnbürste nachempfunden. Verschiedene Bürstenaufsätze verfügen über Zusatzfunktionen: So haben einige Bürstenaufsätze einzelne, längere Borsten (sogenannte Interdental-Borsten), die dafür sorgen sollen, dass auch die Zahnzwischenräume und die Zwischenräume zwischen Zähnen und Zahnfleischsaum beim Nutzen einer Schallzahnbürste gereinigt werden. Andere Bürstenaufsätze sollen in ihrer Struktur ein Massieren des Zahnfleischs während dem Reinigen der Zähne erlauben.

Einige Bürstenaufsätze sind so konzipiert, dass die Farbe der Borsten mit zunehmender Nutzungsdauer blasser wird. Dies soll einen Hinweis darauf geben, wann ein Bürstenkopf idealerweise auszutauschen ist. Und auch die Härte der Borsten kann (ähnlich wie bei der klassischen Zahnbürste) gewählt werden: Angeboten werden weiche, mittlere und härtere Borsten. Welcher Härtegrad der Borsten der individuell geeignete ist, hängt neben den Vorlieben ab von der Beschaffenheit von Zähnen und Zahnfleisch; bei Unsicherheiten bzgl. der richtigen Wahl der Aufsätze kann beispielsweise ein beratendes Gespräch mit dem behandelnden Zahnarzt hilfreich sein.

Vorteile von Schallzahnbürsten

Neben dem beworbenen sehr schonenden und gründlichen Reinigen von Zahnfleisch und Zähnen durch die Schallzahnbürste sollen außerdem nicht nur Zahnbeläge wie Plaque wirksam entfernt werden können, sondern bei regelmäßigem Gebrauch auch Zahnverfärbungen, wie sie beispielsweise durch einen häufigen Genuss von Nikotin, Kaffee oder Tee entstehen können, entgegen gewirkt werden können. Außerdem soll die Schallzahnbürste die Zellaktivierung des Zahnfleischs positiv anregen können.

Eine Schallzahnbürste kaufen

Es gibt heute vielfältige Möglichkeiten, eine Schallzahnbürste zu kaufen. So sind die Modelle verschiedener Hersteller beispielsweise über verschiedene Internetplattformen, aber auch beim örtlichen Elektrofachmarkt erhältlich. Je nach Punkten, auf die man bei einer Schallzahnbürste den größten Wert legt, können beispielsweise Online-Erfahrungsberichte von Nutzern verschiedener Modelle hilfreich sein, um ein individuell passendes Schallzahnbürsten-Modell zu finden. Auch Verbraucherschutz-Institutionen wie die Stiftung Warentest haben bereits verschiedene Schallzahnbürsten unter die Lupe genommen und können evtl. hilfreiche Hinweise liefern. Je nach Modell und Hersteller variieren die Anschaffungskosten einer Schallzahnbürste. So gibt es Modelle, die bereits für Preise von unter 50 Euro erhältlich sind, aber auch Modelle, deren Preise in den dreistelligen Eurobereich reichen. Häufig verfügen preisgünstigere Modelle unter anderem über weniger Zusatzfunktionen als teurere Modelle; das muss allerdings nicht die Regel sein.

Weiterführende Informationen:
Permalink dieser Seite zur Zitation auf Webseiten, Foren & Blogs: